Wolfgang Pichler fährt zu den Olympischen Spielen nach Pyeongchang

Wolfgang Pichler fährt zu den Olympischen Spielen nach Pyeongchang

Wolfgang Pichler fährt als Chefcoach der Schwedischen Biathlon-Mannschaft zu den Olympischen Spielen nach Pyeongchang. Dies gab das Schwedische Olympische Komitee (SOK) am 26. Januar 2018 bekannt. „Ich bin froh, dass die Angelegenheit geklärt ist, und ich mich voll und ganz auf die Vorbereitung der Mannschaft konzentrieren kann“, sagte Pichler und ergänzt: „Mein Anwalt Dr. Breucker konnte das SOK überzeugen, dass meiner Teilnahme nichts entgegensteht.“

Quelle: Wolfgang Pichler fährt zu den Olympischen Spielen nach Pyeongchang

Jurist zur CAS-Entscheidung – „Wir tun nicht gut daran, Kollektivstrafen zu verhängen“

Hätte das IOC auf das russische Staatsdoping besser mit einer Kollektiv-Sperre reagiert? Marius Breucker widerspricht: „Den Einzelnen nur aufgrund der Strukturen ohne einen individuellen Schuldnachweis auszuschließen, halte ich rechtsstaatlich für fragwürdig“, sagte der Jurist im Dlf.

Weiterlesen unter: Jurist zur CAS-Entscheidung – „Wir tun nicht gut daran, Kollektivstrafen zu verhängen“

Neuer Ansatz im Antidopingkampf: Experten plädieren für Entlastungsnachweis

Doping: Experten machen neuen Vorschlag zum Anti-Doping-Kampf –

Die „Rheinische Post widmete sich in ihrer Ausgabe vom 7. September 2017 neuen Ansätzen zur Dopingbekämpfung: Der Stuttgarter Rechtsanwalt und Antidopingexperte Marius Breucker schlägt vor, das derzeitige Kontrollsystem durch einen Entlastungsnachweis der Sportler und Verbände zu ergänzen. Demnach müssten die Athleten und ihre Sportverbände aussagekräftige Parameter dokumentieren, um ein Negativattest der WADA zu erhalten. Dieses müsse wiederum zur Voraussetzung für die Teilnahme an offiziellen Wettkämpfen gemacht werde, so Breucker.

Experten suchen nach neuen Wegen im Anti-Doping-Kampf. Ein Vorschlag sieht vor, die Beweispflicht umzukehren und von Verbänden und Sportlern zu verlangen, vor Wettkämpfen ihre Sauberkeit nachzuweisen.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf RP-Online.de: Doping: Experten machen neuen Vorschlag zum Anti-Doping-Kampf

Sportrecht – „Datenbank für alle Veranstalter wäre sinnvoll“

Nach Kenntnis von einem möglichen Dopingverstoß leitet der zuständige Verband oder die NADA ein Ergebnismanagementverfahren ein. Im Zuge dessen kann der Athlet vorläufig suspendiert werden, wodurch er die Berechtigung zur Teilnahme an offiziellen Wettkämpfen verliert. Manche Sportler ignorieren diese Entscheidung und nehmen trotz Suspendierung an Wettbewerben teil.

Über die Voraussetzungen und den Ablauf im Falle einer vorläufigen Suspendierung bei einem bekannt gewordenen, möglichen Dopingverstoß und die Möglichkeiten zur effektiven Durchsetzung sprach der Deutschlandfunk (DLF) im Interview mit dem Stuttgarter Sportrechtler Dr. Marius Breucker aus der Kanzlei Wüterich Breucker am 29. Juli 2017:

 

Hier geht es zum Interview: Sportrecht – „Datenbank für alle Veranstalter wäre sinnvoll“

 

openPR – Konfliktlösung durch Schiedsgutachten oder Schiedsgericht

Vertragliche Streitigkeiten – etwa im Kaufrecht oder im Werkvertragsrecht – entzünden sich häufig an der Frage eines Mangels: Weist der Kaufgegenstand tatsächlich die vereinbarte Beschaffenheit („Sollbeschaffenheit“) auf oder weicht er hiervon negativ ab?

Quelle: Konfliktlösung durch Schiedsgutachten oder Schiedsgericht – openPR

Wer trägt die Kosten des Nebenintervenienten?

Pressetexte – Wer trägt die Kosten des Nebenintervenienten? – BUSINESS-PANORAMA.de

Zwar wird – wer nicht gerade Rechtsanwalt ist – im Zweifel gerne auf eine Beteiligung an Rechtsstreitigkeiten verzichten.

Quelle: Pressetexte – Wer trägt die Kosten des Nebenintervenienten? – BUSINESS-PANORAMA.de

Waldi steht ab sofort unter Artenschutz

Fußballnews – Stuttgarter Kickers: Maskottchen ‚Waldi‘ steht ab sofort unter ‚Artenschutz‘ – Die-Fans.de

Wie die gesamte Kickers-Familie freut sich auch Maskottchen ‚Waldi‘, dass die Spielzeit 2016/17 nun wieder im vollen Gange ist. Dem Waschbär schlugen von Anfang an die Sympathien entgegen, und er fühlt sich auf der Waldau sichtlich wohl. Nunmehr steht er auch offiziell unter ‚Artenschutz‘: Fußballnews – Stuttgarter Kickers: Maskottchen ‚Waldi‘ steht ab sofort unter ‚Artenschutz‘ – Die-Fans.de

Sportrecht

 Kein Recht auf „Zwangsaufstieg“

Zwei Schilder mit den Aufschriften "aufwärts" und "abwärts" kleben an einer Rolltreppe (picture alliance / dpa, Wolfram Steinberg)

Warum geht ein Zwangsabstieg, ein Zwangsaufstieg aber nicht? Der Zwangsabstieg des derzeitigen Siebtligisten SV Wilhelmshaven aus der Regionalliga ist rechtswidrig, das hat der Bundesgerichtshof entschieden. „Der Verein hat aber nicht automatisch Anrecht auf Entschädigung“, sagte Sportrechtsanwalt Marius Breucker im DLF.

Marius Breucker im Gespräch mit Astrid Rawohl:

Sportrecht – Kein Recht auf „Zwangsaufstieg“

Fußball in Großbritannien : Die Premier League fürchtet den Brexit – Sport – Tagesspiegel

Gestern war es nur eine Befürchtung, heute Realität: Der Brexit. Er könnte Englands Premier League um ihre Profis bringen. Erschienen ist dieser Artikel erstmals gestern, aktuell ist er heute.

Die Premier League fürchtet den Brexit
Die Premier League fürchtet den Brexit

 

Quelle: Fußball in Großbritannien : Die Premier League fürchtet den Brexit – Sport – Tagesspiegel