DESG-Anwalt: Kleines Beben in Sportgerichtsbarkeit – News Deutschland

DESG-Anwalt: „Kleines Beben in Sportgerichtsbarkeit“

26.02.2014

newsdeutschland

München (dpa) – Marius Breucker, der Anwalt der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG, hat das Gerichtsurteil zur Schadenersatzklage von Claudia Pechstein als „kleines Beben in der Sportgerichtsbarkeit“ bezeichnet. Das Landgericht München I hatte die geschlossenen Schiedsvereinbarungen Pechstein…

via DESG-Anwalt: Kleines Beben in Sportgerichtsbarkeit – News Deutschland.

Pechstein-Prozess: Nachmann-Partner fordert Millionensumme und rüttelt an Sportgerichtsbarkeit « JUVE

Pechstein-Prozess: Nachmann-Partner fordert Millionensumme und rüttelt an Sportgerichtsbarkeit

juve de

In der millionenschweren Schadensersatzklage der fünfmaligen Eisschnellauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein wegen einer aus ihrer Sicht zu Unrecht verhängten Dopingsperre hat das Münchner Landgericht I heute einen Vergleich angeregt. Pechstein fordert vom Eisschnellauf-Weltverband ISU und der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) 3,5 Millionen Euro Schadensersatz und 400.000 Euro Schmerzensgeld.

via Pechstein-Prozess: Nachmann-Partner fordert Millionensumme und rüttelt an Sportgerichtsbarkeit « JUVE.