Befristung von Arbeitsverträgen im Profi-Fußball

Profi-Fußballvereine stellen Trainer und Spieler regelmäßig nur befristet ein. Während bei Trainern Ein- oder Zweijahresverträge üblich sind, werden Spieler gerne auch für eine längere Laufzeit verpflichtet. Auf diese Weise versuchen die Vereine, sich die Tätigkeit von hoffnungsvollen Talenten langfristig zu sichern oder jedenfalls eine Abfindungssumme zu erhalten, wenn die Spieler später zu einem anderen Verein wechseln sollten.

via Befristung von Arbeitsverträgen im Profi-Fußball.

Auch Sportler wollen nicht ins Gefängnis – Reaktionen auf das geplant…

„Auch Sportler wollen nicht ins Gefängnis!“ – Reaktionen auf das geplante Anti-Doping-Gesetz

single_syringe_pack

Der Entwurf eines Anti-Doping-Gesetzes der Bundesregierung sieht erstmals vor, dass auch die dopenden Sportler selbst bestraft werden. Erklärte Dopinggegner wie der erfolgreiche Radprofi Marcel Kittel erhoffen sich von dieser Regelung einen weiteren Schritt zur Effektivierung des Anti-Doping-Kampfes. Der Stuttgarter Sportrechtler und Anti-Doping-Anwalt Marius Breucker sieht im Gesetz, wenn es denn in Kraft treten sollte, erhebliches Abschreckungspotential. Zugleich weist er auf die unterschiedlichen Beweismaßstäbe im staatlichen und sportrechtlichen Verfahren hin und schlägt die Ergänzung des Gesetzes um eine Kronzeugenregelung vor.

 

via Auch Sportler wollen nicht ins Gefängnis – Reaktionen auf das geplant….

openPR – Kleiner „Think Tank“ des deutschen Sports – Pressemitteilung von Moderation Zimmermann

Kleiner „Think Tank“ des deutschen Sports

Pressemitteilung von: Moderation Zimmermann / PR Agentur: Moderation Zimmermann

Marius Breucker im Gespräch

– „Stuttgarter Sportgespräch“ versammelt Vordenker und setzt Impulse –

Von Jens Zimmermann

Eigentlich sollte es eine Buchpräsentation werden: Die Stuttgarter Anwälte Marius Breucker und Christoph Wüterich hatten „Das Arbeitsrecht im Sport“ verfasst und wollten dem Absatz im schwierigen Sportrechtsmarkt ein wenig auf die Sprünge helfen. „Statt einer Selbstbespiegelung bei einem Glas Sekt wollten wir uns frische Gedanken ins Haus holen“, erläutert Marius Breucker die Anfänge. So wurde aus der Buchpräsentation eine Diskussionsrunde mit dem damaligen Bundesverfassungsrichter Professor Udo Steiner, dem Tübinger Sportsoziologen Professor Helmut Digel und dem Sportredakteur Herbert Fischer-Solms vom Deutschlandfunk. Über 200 geladene Gäste kamen ins Haus des Sports in Stuttgart. „Die Resonanz hat uns überrascht – offenbar waren wir in eine Lücke gestoßen“, erinnert sich Christoph Wüterich, selbst ehemaliger Hockeyspieler und Präsident des Deutschen Hockeybundes.

via openPR – Kleiner „Think Tank“ des deutschen Sports – Pressemitteilung von Moderation Zimmermann.

 

Weitere Informationen zum Stuttgarter Sportgespräch finden sich unter: http://youtu.be/RotAL2fq0Ns

Marius Breucker blogspot: Marius Breucker: „Sportrecht ist mehr als Sport und Recht“

Marius Breucker: „Sportrecht ist mehr als Sport und Recht“

Er gilt als einer der renommiertesten Sportrechtler in Deutschland. Seit Jahren berät der Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Marius Breucker die Welt Anti-Doping Agentur (WADA) und zahlreiche namhafte Verbände und Vereine. Erfolgreich vertrat er etwa die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) im Prozess gegen die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, die rund vier Millionen Euro Schadensersatz gefordert hatte.

via Marius Breucker blogspot: Marius Breucker: „Sportrecht ist mehr als Sport und Recht“.