Pechstein will mehr Geld von ISU – Sport-News – via Süddeutsche.de

Claudia Pechstein, WM Berlin 2008
Claudia Pechstein 3“ von Olivia Lempe – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Berlin (dpa) – Mit dem richtungweisenden Urteil des Münchner Oberlandesgerichtes im Rücken wird Claudia Pechstein ihre Schadenersatzforderungen von bisher 4,4 Millionen Euro gegen den Eislauf-Weltverband (ISU) erhöhen.

via Pechstein will mehr Geld von ISU – Sport-News – Süddeutsche.de.

Marius Breucker Aus Causa Pechstein lernen

Über die „Causa Pechstein“ ist viel – vielleicht zu viel – diskutiert und geschrieben worden. Der Fall beschäftigte zunächst die Sportgerichte, dann auch die staatlichen Gerichte. Der Stuttgarter Sportrechtsexperte Dr. Marius Breucker analysiert die entscheidenden rechtlichen Konsequenzen für künftige Verfahren.

via Marius Breucker Aus Causa Pechstein lernen.

DESG-Anwalt: «Kleines Beben in Sportgerichtsbarkeit» | Sportarten von A bis Z – Frankfurter Rundschau

DESG-Anwalt: «Kleines Beben in Sportgerichtsbarkeit»

MÜNCHEN –

DESG Anwalt Kleines Beben in Sportgerichtsbarkeit Frankfurter Rundschau

Marius Breucker, der Anwalt der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG, hat das Gerichtsurteil zur Schadenersatzklage von Claudia Pechstein als «kleines Beben in der Sportgerichtsbarkeit» bezeichnet.

Das Landgericht München I hatte die geschlossenen Schiedsvereinbarungen Pechsteins mit den Verbänden für unwirksam erklärt. Damit stellte die Kammer zugleich das gesamte System der Sportgerichtsbarkeit infrage.

via DESG-Anwalt: «Kleines Beben in Sportgerichtsbarkeit» | Sportarten von A bis Z – Frankfurter Rundschau.

Schadensersatzklage: Teilerfolg für Pechstein – Sportpolitik – FAZ

Schadensersatzklage

Teilerfolg für Pechstein

Eisschnellläuferin vor Gericht: Claudia Pechstein hat einen Teilerfolg erzielt

Teilerfolg für Claudia Pechstein: Zwar hat das Landgericht München I eine Schadensersatzklage gegen die Eisschnelllaufverbände zurückgewiesen. Die Kammer stellt aber die Sportgerichtsbarkeit insgesamt infrage.

26.02.2014

via Schadensersatzklage: Teilerfolg für Pechstein – Sportpolitik – FAZ.

Pechstein-Prozess: Nachmann-Partner fordert Millionensumme und rüttelt an Sportgerichtsbarkeit « JUVE

Pechstein-Prozess: Nachmann-Partner fordert Millionensumme und rüttelt an Sportgerichtsbarkeit

juve de

In der millionenschweren Schadensersatzklage der fünfmaligen Eisschnellauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein wegen einer aus ihrer Sicht zu Unrecht verhängten Dopingsperre hat das Münchner Landgericht I heute einen Vergleich angeregt. Pechstein fordert vom Eisschnellauf-Weltverband ISU und der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) 3,5 Millionen Euro Schadensersatz und 400.000 Euro Schmerzensgeld.

via Pechstein-Prozess: Nachmann-Partner fordert Millionensumme und rüttelt an Sportgerichtsbarkeit « JUVE.