Sportrecht – Regresspflicht des Störers gegenüber dem Verein | vi-press

Sportrecht - Regresspflicht des Störers gegenüber dem Verein

Regresspflicht des Störers – Ob und inwieweit ein identifizierter Störer auch für Vertragsstrafen des DFB haftet, ist umstritten.

Nach dem Spielabbruch der DFB-Pokalbegegnung VfL Osnabrück gegen RB Leipzig am 10.08.2015 wegen eines Feuerzeugwurfs auf den Schiedsrichter verhängte das DFB-Sportgericht gegen Osnabrück einen teilweisen Ausschluss der Zuschauer bei den Heimspielen gegen den VfB Stuttgart II und Rot-Weiß Erfurt. “Im nächsten Schritt wird der Verein den Täter für die entgangenen Einnahmen in Regress nehmen”, prognostiziert Rechtsanwalt Marius Breucker aus der Stuttgarter Kanzlei Wüterich Breucker. Ob und inwieweit der identifizierte Störer auch für Vertragsstrafen des DFB haftet, ist umstritten.

Quelle: Sportrecht – Regresspflicht des Störers gegenüber dem Verein | vi-press

Stiftungsrecht Umwandlung der unselbständigen in eine selbständige Stiftung


Kurzfassung: Wer mit seinem Vermögen einen bestimmten Zweck verfolgen will, kann dies über eine Stiftung erreichen. In Betracht kommen eine selbständige und eine unselbständige Stiftung

Quelle: Stiftungsrecht Umwandlung der unselbständigen in eine selbständige Stiftung

Stuttgarter Anwalt Marius Breucker – Sportrecht – Regresspflicht des Störers gegenüber dem Verein – UNTERNEHMEN-HEUTE.de

Nach dem Spielabbruch der DFB-Pokalbegegnung wegen eines Feuerzeugwurfs verhängte das DFB-Sportgericht gegen Osnabrück einen teilweisen Ausschluss der Zuschauer bei den Heimspielen gegen den VfB Stuttgart II und Rot-Weiß Erfurt. Ob und inwieweit der identifizierte Störer auch für Vertragsstrafen des DFB haftet, ist umstritten. Im nächsten Schritt wird der Verein den Täter in Regress nehmen‘, prognostiziert Rechtsanwalt Marius Breucker.

Quelle: Stuttgarter Anwalt Marius Breucker – Sportrecht – Regresspflicht des Störers gegenüber dem Verein – UNTERNEHMEN-HEUTE.de

Sportrecht – Regresspflicht des Störers gegenüber dem Verein


Nach dem Spielabbruch der DFB-Pokalbegegnung wegen eines Feuerzeugwurfs verhängte das DFB-Sportgericht gegen Osnabrück einen teilweisen Ausschluss der Zuschauer bei den Heimspielen gegen den VfB Stuttgart II und Rot-Weiß Erfurt. Ob und inwieweit der identifizierte Störer auch für Vertragsstrafen des DFB haftet, ist umstritten. Im nächsten Schritt wird der Verein den Täter in Regress nehmen“, prognostiziert Rechtsanwalt Marius Breucker.

Quelle: Sportrecht – Regresspflicht des Störers gegenüber dem Verein