Müssen Vereine ihren Fußballern den Mindestlohn bezahlen

Gilt das Mindestlohngesetz für Vertrags-Fußballspieler?Müssen Vereine ihren Fußballern den Mindestlohn bezahlen? Diese Frage beschäftigt die Verantwortlichen der Vereine wie die betroffenen Spieler.

via Müssen Vereine ihren Fußballern den Mindestlohn bezahlen.

Gilt das Mindestlohngesetz für Vertrags-Fußballspieler?

Müssen Vereine ihren Fußballern den Mindestlohn bezahlen?

Diese Frage beschäftigt die Verantwortlichen der Vereine wie die betroffenen Spieler.

via Gilt das Mindestlohngesetz für Vertrags-Fußballspieler?.

Deutscher Richterbund plädiert für internationales Regelwerk für den Sport PDF

Deutscher Richterbund plädiert für internationales Regelwerk für den Sport

In seiner Stellungnahme zum Entwurf eines Anti-Doping-Gesetzes vom 27. Februar 2015 sprach sich der Deutsche Richterbund (DRB) für ein umfassendes, nationales, europäisches und internationales Regelwerk für den Sport aus. Der DRB verwies in seiner Stellungnahme auf die Bedeutung des Profisports als Wirtschaftszweig mit Milliardenumsätzen. Aufgrund dessen sei eine klar konturierte Kontrolle der Entscheidungen von Sportverbänden wie von Sportgerichten durch staatliche Gerichte erforderlich. Da Sport weltweit betrieben werde, müssten auch weltweit einheitliche Regeln gelten.

via Deutscher Richterbund plädiert für internationales Regelwerk für den Sport PDF.

Sportrecht: Unwirksame Befristung von Spielerverträgen im ProfifußballPresseportal INAR – Pressemitteilungen und aktuelle Nachrichten

Sportrecht: Unwirksame Befristung von Spielerverträgen im Profifußball

Sportrecht: Unwirksame Befristung von Spielerverträgen im Profifußball

Nach dem Urteil des Arbeitsgerichts Mainz im Falle des Torhüters Heinz Müller gegen den FSV Mainz 05 diskutiert der Fußball die Befristung von Spielerverträgen.

Sportrecht: Unwirksame Befristung von Spielerverträgen im Profifußball

Für den Stuttgarter Sportrechtler Marius Breucker ist die Aufregung nicht ganz nachvollziehbar: “Die Regeln des Teilzeit- und Befristungsgesetzes besagen, dass die Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Sachgrund nur bis zu zwei Jahren zulässig ist. Das gilt seit langem und ist keine neue Erkenntnis”.

via Sportrecht: Unwirksame Befristung von Spielerverträgen im Profifußball Presseportal INAR – Pressemitteilungen und aktuelle Nachrichten.

Vereine haften für ihre Zuschauer – und Zuschauer haften den Vereinen

„Vereine haften für ihre Zuschauer – und Zuschauer haften den Vereinen“, sagt Rechtsanwalt Dr. Marius Breucker von der Stuttgarter Kanzlei Wüterich Breucker, und beschreibt damit die Rechtslage bei Ausschreitungen im Fußball: Nach der Rechts- und Verfahrensordnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haften Vereine für das Verhalten ihrer Zuschauer und Anhänger. Der DFB verhängt daher bei Vorkommnissen Vertragsstrafen gegen die Vereine, auch wenn die Verantwortlichen des Vereins kein individuelles Verschulden trifft. Es handelt sich um eine Gefährdungshaftung nach dem im Sportrecht bekannten Grundsatz der „strict liability“. Damit sollen zum einen die Vereine angehalten werden, alle erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Zum anderen soll den Anhängern des jeweiligen Vereins signalisiert werden, dass ihr Verhalten auch für den Verein nicht folgenlos bleibt.

via Vereine haften für ihre Zuschauer – und Zuschauer haften den Vereinen.

Zulässigkeit von Schiedsvereinbarungen eindeutig regeln

Der bekannt gewordene Gesetzentwurf zu einem Anti-Doping-Gesetz bedeutet nach Ansicht des Stuttgarter Sportrechtlers Marius Breucker einen „Paradigmenwechsel in der Dopingbekämpfung“. Erstmals sieht der Entwurf die Strafbarkeit des Sportlers bei Eigendoping und beim Besitz geringer Mengen von Dopingmitteln vor, wenn er sich damit in einem offiziellen Wettbewerb einen Vorteil verschaffen will.

via Zulässigkeit von Schiedsvereinbarungen eindeutig regeln.

Kampf gegen Doping Wie effektiv wirkt das Sportrecht

Kurzbeschreibung
Am Kampf gegen Doping scheiden sich die Geister: Die einen sehen darin eine Kernaufgabe des Sports, die anderen rufen nach staatlichen Gesetzen. Die einen halten den Kampf für „verloren“ oder „scheinheilig“, die anderen glauben an einen langfristigen Erfolg.

via Kampf gegen Doping Wie effektiv wirkt das Sportrecht.